Nissan 350Z Tuning von „Mirkopower“

Heutzutage fällt Tuning im Vergleich zu vergangenen Jahren oftmals verhältnismäßig zurückhaltend aus: Nicht selten beschränken sich Petrolheads etwa weitgehend auf die Installation neuer Räder, eine Tieferlegung durch die Anpassung des Fahrwerks und ein frisches Outfit für die Karosserie mittels Folierung. Doch es geht auch nach wie vor noch ganz anders, wie dieser atemberaubende, aufwändig veredelte Nissan 350Z eindrucksvoll beweist. Er wurde unter anderem mit einem Satz hochwertiger Felgen aus dem Hause Barracuda Racing Wheels ausgerüstet.


Barracuda Karizzma für Nissan 350Z

An den Achsen sind – in Verbindung mit 20-Millimeter-Spurplatten – die Felgen-Klassiker Barracuda Karizzma in den Dimensionen 9×20 und 10,5×20 Zoll verbaut. Bezogen sind die im mattschwarzen „Puresports“-Finish gehaltenen Y-Speichen-Einteiler mit Bereifungen der Abmessungen 245/30ZR20 und 275/30ZR20.

Tieferlegung, Auspuff und Blutspritzer-Lackierung

Gemeinsam mit weiteren Partnern realisierte der Besitzer des Coupés, der unter anderem auf Instagram unter den Namen „Mirkopower“ vertreten ist, zahlreiche weitere Modifikationen des Wagens:

Die Tieferlegung um etwa 30 Millimeter ist Vogtland-Federn zu verdanken, den kernigen Motorensound verantwortet eine Invidia Gemini-Abgasanlage. Absolutes Highlight ist jedoch die mehrfarbige, vom Philipsmonster e.V. realisierte Gestaltung der Karosserie in Schwarz und Weiß mit roten Flakes von Starpaint.eu sowie diversen Sponsoren-Schriftzügen und roten Akzenten im Blutspritzer-Look. Diese ist tatsächlich lackiert und nicht foliert! Ferner trägt der Wagen einen CSR-Automotive-Bodykit und rote Unterbodenbeleuchtung. Als weitere Partner fungieren „Die mobilen Autopfleger“, CTD Germany und PlotterOckel. Die beigefügten Bilder fertigten cinoartworks und thomas_hayen_photography an.