Elektroautos sind immer mehr im Kommen

Schon seit einigen Jahren drängen immer mehr Elektroautos auf den Markt. In den ersten Jahren war die Anzahl der verfügbaren E-Autos zugegebenermaßen noch sehr überschaubar. Das hatte auch zur Folge, dass es nur wenig überzeugende Elektroautomobile gab. Aber in den letzten Jahren hat sich im Bereich der Elektrofahrzeuge jede Menge getan und dadurch gibt es eine immer größere Auswahl von E-Autos in den verschiedensten Kategorien. Dadurch ist es auch längst kein Problem mehr ein gutes Elektroauto zu finden, dass auch mit Leistung und einem ansprechenden Design überzeugt. In diesem Artikel wollen wir ein wenig mehr auf einige neue Elektroauto-Modelle eingehen.

Die Preise bei den Kraftstoffen machen E-Autos noch interessanter

Die Preise für fossile Kraftstoffe sind schon in den vergangenen Jahren immer weiter angestiegen. Aber durch den Krieg in der Ukraine sind die Preise an den Zapfsäulen jetzt noch einmal ganz massiv gestiegen. Das führt wiederum dazu, dass Elektrofahrzeuge auch aus wirtschaftlicher Sicht immer interessanter werden. Schließlich ist es mittlerweile in vielen Fällen deutlich günstiger ein Elektrofahrzeug zu unterhalten.

Darüber hinaus ist aber auch schon der Kauf eines Elektroautos aufgrund der staatlichen Kaufprämien immer interessanter. Je nach Geldbeutel und eigenem Geschmack gibt es inzwischen für die verschiedensten Ansprüche wirklich attraktive Fahrzeuge, die auf einen Elektromotor setzen. Wenn man mit seinem Elektrofahrzeug auf einer Fahrt durch das Ruhrgebiet doch mal liegen blieben sollte, dann bekommt man beim Abschleppdienst Dortmund ganz schnell die benötigte Hilfe.

Der Porsche Taycan Sport Turismo für höchste Ansprüche

In diesem Jahr hat Porsche mit dem Taycan Sport Turismo ein beeindruckendes neues Elektroauto auf den Markt gebracht. Porsche steht schon immer auch bei Autos mit Verbrennermotoren für höchste Qualität und ein äußerst sportliches Erscheinungsbild. Das gilt jetzt auch für den Porsche Taycan Sport Turismo, der mit einem Elektromotor daherkommt. Auf Spaß beim Fahren muss man bei diesem gelungenen Fahrzeug der Oberklasse definitiv nicht verzichten. Schließlich hat Porsche einen Ruf zu verteidigen und die Käufer von Fahrzeugen von Porsche sind schon immer sehr anspruchsvoll. Beim neuen Porsche Taycan Sport Turismo können sich Käufer nun auf ein beeindruckendes Fahrzeug mit Elektroantrieb freuen. Es handelt sich um ein richtiges Kraftpaket, das standardmäßig mit 598 PS daherkommt, die durch einen Kickdown für einen kurzen Zeitraum sogar noch gesteigert werden könne. Damit kommt der Taycan Sport Turismo in starken 3,7 Sekunden von 0 auf 100 Stundenkilometer und erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 250 km/h. Bei der Reichweite gibt es bei immerhin rund 491 Kilometern mit einer Ladung ebenfalls keinen Grund zum Klagen. Allerdings kommt der Porsche Taycan Sport Turismo bei einem Grundpreis von 132.786 Euro sicher nicht für jeden Interessenten tatsächlich infrage.

Der Tesla Model S Plaid sorgt für Begeisterung

Bei den Elektrofahrzeugen gehört Tesla auf jeden Fall zu den Platzhirschen und begeistert viele Leute, die auf der Suche nach einem entsprechenden Elektroauto sind. Das Model S Plaid von Tesla überzeugt mit einem großartigen Außendesign und attraktiven inneren Werten. Mit diesem Model kann man insgesamt rund 600 Kilometer mit einer Aufladung fahren. Das ist eine super Sache, vor allem wenn man häufiger auch mal längere Strecken mit einem Elektroauto zurücklegen will. Für jede Menge Fahrspaß sorgt der Tesla Model S Plaid auch durch die vorhandenen 1.020 PS und eine angegebene Maximalgeschwindigkeit von 322 km/h. Darüber hinaus begeistert dieser Tesla auch mit einer unglaublichen Beschleunigung, sodass man bereits nach 2,1 Sekunden auf eine Geschwindigkeit von 100 Stundenkilometern kommen kann. Der Innenraum des Model S ist wie bei Tesla gewohnt ein absolutes Gedicht und kommt mit zahlreichen Highlights um die Ecke. Dazu gehören beispielsweise auch ein 17-Zoll-Touchscreen und insgesamt 22 Lautsprecher im Innenraum, die für einen bahnbrechenden Audiogenuss sorgen, und zwar auch durch eine aktive Unterdrückung von Straßengeräuschen. Für den Tesla Model S Plaid muss man allerdings bereits in der Grundversion 116.990 Euro auf den Tisch legen. Für weniger als die Hälfte kann man aktuell den TOYOTA BZ4X reservieren, der für einen Preis ab 47.490 Euro durchaus überzeugen kann.

Elektrischer Fahrspaß für den kleineren Geldbeutel

Aber auch für Leute mit einem kleineren Geldbeutel gibt es einige interessante Elektroautos. So kann man beispielsweise einen Dacia Spring Electric schon zu einem Grundpreis von 20.490 Euro bekommen. Wenn man an dieser Stelle noch die rund 9.000 Euro Umweltprämie beim Kauf eines solchen Elektrofahrzeugs berücksichtigt, dann kann man wirklich ein Schnäppchen machen. Für diesen sehr günstigen Preis kann man keinen großen Komfort erwarten. Trotzdem kann der Dacia Spring Electric als günstiges elektrisches Alltagsfahrzeug für kürzere Strecken interessant sein. Denn bei längeren Fahrten kann man bei 140 Kilometern Reichweite schnell an Grenzen kommen.