Schlagwort-Archive: JMS

Opel Astra H GTC: Tuning von JMS-Styling

Bereits seit 1992 gilt das Unternehmen JMS-Fahrzeugteile als fester Bestandteil in der Tuning-Szene. Aerodynamik-Bauteile, Tuningteile und sportliches Autozubehör sind die Kernkompetenzen des im süddeutschen Walddorfhäslach ansässigen Unternehmens. Insbesondere für die Fertigung von hauseigenen Bodykits sowie die Vermarktung und den Vertrieb von Barracuda- oder Cor.Speed-Felgen hat der JMS Fahrzeugteile GmbH große Bekanntheit verschafft. Beispielhaft hierfür ist der hier vorgestellte Opel Astra H in der GTC-Ausführung, der komplett mit JMS-Tuningteilen umgerüstet wurde.


Sportlichkeit durch Opel Astra H-Bodykit

Vor allen Dingen durch das Bodykit des Opel Astra H GTC gewinnt der bereits in der Serie sehr dynamische Dreitürer an Sportlichkeit. Das Opel Astra H-Bodykit setzt sich aus einer Frontspoiler-Lippe, Seitenschwellern sowie einem Heckdiffusor zusammen. Außerdem bekommt der vorgestellte Opel Astra eine Sportauspuffanlage im Racelook-Design ab Kat spendiert. Die Endrohre sind dabei mittig platziert. Wer möchte, erhält aber auch für den Opel passende Sportauspuffanlagen mit einseitig (jeweils links oder rechts) sowie beidseitig (zweiboardig) platzierten Endrohrspitzen.

Opel Astra H GTC: Tuning von JMS-Styling

Zusätzlich wird die dynamische Optik mit Hilfe neuer Aluräder komplettiert. So steht das dreitürige Schrägheck auf stylischen 18-Zöllern der Marke OZ. Die OZ Superturismo-Felgen zeichnen sich dabei durch ein Vielspeichendesign und ein klassisches Oberflächen-Finish in Silber aus. Reifenseitig verfügt der getunte Opel Astra H GTC über Kumho-Pneus in der Dimension 225/40R18. Ergänzend wurde auch eine Tieferlegung nachgerüstet, die den Opel Astra mit Hilfe von H&R-Federn um 40 Millimetern an der Front und 30 Millimeter am Heck näher zum Boden bringen.

Peugeot 206: Tuning mit Barracuda-Felgen

Erst im vergangenen Jahr 2019 startete die komplett neue Modellgeneration des Peugeot-Kleinwagens, der nach wie vor den Namen 208 trägt und erstmals auch als reines Elektroauto verfügbar sein wird. Unvergessen bleiben aber nach wie vor seine teilweise fast schon legendären Vorgänger wie beispielsweise der 206. Dieser erfreute sich auch in der Tuning-Szene großer Beliebtheit und bis heute gibt es einige Exemplare, die mit ihrem Komplett-Umbau glänzen. Dazu gehört zweifellos dieser Dreitürer, der bei JMS Fahrzeugteile einen Satz Barracuda Racing Wheels und weiteren Veredlungen erhielt.


Peugeot 206: Tuning mit Barracuda-Felgen

Bei den Rädern handelt es sich um den Klassiker aus dem Hause Barracuda, die Karizzma. Die Y-Speichen-Felgen verfügen über das mattschwarze Finish „Puresports“ und messen 7,5×17 Zoll (225 Euro). Sie sind in Kombination mit 20-mm-Distanzscheiben und Reifen in 205/40R17 an den Achsen des 206 verschraubt. Zudem reduziert ein KW Variante 1-Gewindefahrwerk aus dem JMS-Programm die Bodenfreiheit des Peugeots und optimiert so die Ausrichtung der Räder in ihren Häusern. Alternativ ist die Karizzma in vielen weiteren, größeren Dimensionen bis hin zu 10,5×20 Zoll verfügbar.

Gruppe-A-Auspuff für Peugeot

Ebenfalls aus dem JMS-Programm stammt die installierte Gruppe A-Abgasanlage, während für die Leistungssteigerung auf satte 245 PS mittels eines Kompressor-Kits Clemens Motorsport verantwortlich ist. Darüber hinaus sorgt der 206 mit seinem kompletten Bodykit samt neuer Schürzen, Seitenschwellern und eines Heckspoilers sowie der auffälligen Lackierung im 90er-Jahre-Stil für Aufsehen. Abrundend finden sich im Innenraum unter anderem Sportsitze und ein Überrollbügel.

JMS: Bodykit für den Audi A5 B9

Mit der bereits zweiten Generation des Audi A5 führen die Ingolstädter die Erfolgsgeschichte der A5-Generation fort. Dabei tritt der aktuelle Audi A5 B9 mit einem ebenso zeitlosen, formschönen und eleganten Design wie der Vorgänger auf. Ambitionierte A5 B9-Fahrer, die ihrem Schmuckstück ein noch sportlicheres Design verpassen möchten, werden nunmehr beim Spezialisten JMS Fahrzeugteile fündig – unter anderem mit einem Bodykit für den Audi A5 B9.


Racelook Exclusive für das Audi A5 B9 Coupé

Für die S line-Frontschürze umfasst das Bodykit eine Frontlippe aus der bewährten Designlinie „Racelook Exclusive“. Die hintere Schürze wird im Rahmen des Audi-Tunings mit einem JMS-Heckdiffusor bestückt, der in Kombination mit einer Abgasanlage mit vier Endrohren mit einem Durchmesser von jeweils 90 Millimetern konzipiert ist. Das Bodykit für den Audi A5 B9 soll im Laufes des Sommer dieses Jahres auf den Markt kommen.

Sportauspuff für Audi A5 Coupé B9

Zugleich entwickelt JMS gemeinsam mit Eisenmann eine Sportabgasanlage mit vier ovalen, 90×70 Millimeter messenden Endrohren. Außerdem montiert der Tuning-Profi JMS Cor.Speed Challenge-Räder in der Dimension 10×20 Zoll. In Sachen Pneu wartet das Sportcoupé nunmehr mit 265/30R20er-Bereifung auf. Die Felgen bestechen durch das Sieben-Speichen-Design und einem hochwertigen Finish in Highgloss-Gunmetal-Polished. Außerdem montiert der Tuner ein KW-Gewindefahrwerk samt Tieferlegung um satte 50 Millimeter an der Vorderachse und 40 Millimeter an der Hinterachse.