Schlagwort-Archive: Tuning World

Vorschau auf die Tuning World Bodensee 2019

Die Tuning World Bodensee kommt im Jahr 2019 mit allerlei Neuerungen und Verbesserungen daher. Die 17. Auflage des internationalen Messe-Events für Auto-Tuning, Lifestyle und Club-Szene findet vom 3. bis 5. Mai nicht nur mit neuer Tagefolge statt – sie hat auch noch mehr Leistung unter der Haube. „Nach dem Motto ‚The best show ever‘ haben wir die Tuning World Bodensee in diesem Jahr um drei große neue Bereiche erweitert“, berichtet Messechef Klaus Wellmann. Erstmals auf einer Automobil-Messe in Deutschland wird es ein eSports-Event geben, das den virtuellen Rennsport hautnah auf die Veranstaltung bringt. Die aktuellen Trends der Tuning-Szene und Fahrzeuge der Extraklasse zeigt die neue Style Mile. Ein Treffen der Superlative verspricht der Polo-Dome, der als weltweit größtes Indoor-Polotreffen Anziehungspunkt für die Fans der veredelten VW-Baureihe ist.

TWB 2018: 1.300 Tuning-Boliden zu sehen

Presserundgang Tuning World Bodensee 2018

Etwa 1300 Autos, so viele wie noch nie und rund 200 Aussteller bringen drei Tage lang das Benzin im Blut der Besucher zum Brodeln. „Die 17. Auflage der Tuning World Bodensee wird ein echtes Erlebnis“, freut sich Projektleiter Dirk Kreidenweiß. „Die einzigartige Kombination aus neuen Bereichen und Themen mit den beliebten Besuchermagneten aus den letzten Jahren wie dem European Tuning Showdown, der Wahl zur Miss Tuning sowie der Performance und Show Area mit zahlreichen Programmpunkten macht das Messe-Event 2019 zu einem absoluten MUSS im Terminkalender.“ Weitere neue Themen 2019 sind der „The Fast and the Furious Walk of Fame“, auf dem sechs Nachbauten aus der beliebten Filmreihe zu sehen sind und der Tuning World Award, der die Top 100 Veredelungen unter den Club und Private Cars prämiert. Ebenfalls wieder aufgerollt wird die After Show Party direkt auf dem Messegelände. Alte Bekannte auf der Automobil-Messe sind die Promis der Tuning-Szene: Für die TV-Stars Sidney Hoffmann und JP Kraemer ist das Lifestyle-Event ebenso ein Pflichttermin wie für Dubai Tuner Franz Simon und die amtierende Miss Tuning 2018 Laura. Ein Promi unter den Tuning-Cars ist der letztjährige ETS-Gewinner, der Dodge Charger „RTR“ vom schwedischen Tuner Johann Eriksson, der im Foyer West zu sehen sein wird.

Wen es bei all den automobilen Schönheiten selbst hinters Steuer zieht, der kann sich in der Skoda Fun Area im Freigelände Ost beim Race of Champions in verschiedenen Disziplinen duellieren.

Tuning Trends im Blick: Style Mile zeigt Europas Top-Fahrzeuge

Tuning World Bodensee 2018

Was in Paris die Champs Élysée, ist auf der Tuning World Bodensee die Style Mile – hier werden die aktuellen Trends gezeigt und in Halle B4 zelebriert: Während sich die perfekte Rad-/Reifen- und Fahrwerksabstimmung in Stilrichtungen wie Camber, Stance und Fitment manifestiert und bei zahlreichen der mehr als 100 Autos zu sehen sein wird, sind auch Breitbauten und Performance Cars ein Must Have in der Tuning Szene. Ebenfalls an Bord der Style Mile sind angesagte Lifestyle-Marken wie Sourkrauts, Low Madness oder GroundNation, die mit ihrer Mode und den jeweiligen Tuning-Stilrichtungen ganze Tuning-Brands bilden. Platz in der neuen Halle finden auch die Crews und Cliquen, die sich um diese Tuning Brands gruppieren und den Lifestyle der Marke und des Tuning-Trends im Social Media und auch auf Events weitertragen.

eSports Circuit – Virtuelle Rennen sorgen für Adreanalin

Foyer West: Social Wall

Fullspeed, spannende Startmanöver und heiße Duelle – und das alles direkt auf der Tuning World Bodensee. Der neue RaceRoom eSports Circuit in Halle B5 macht es möglich. Drei Tage lang batteln sich Neulinge und Gamer in virtuellen Rennen.  Gemeinsam mit RaceRoom werden vom 3. bis 5. Mai, die Finalläufe von drei Meisterschafts-Serien ausgetragen. Ein Höhepunkt ist dabei das Finale der ADAC GT Masters eSports Championship am Tuning-Sonntag, bei dem die besten Fahrer aus der Qualifikation in Zweierteams auf 24 Simulatoren mit Leinwand und Live-Kommentar gegeneinander antreten. Die Rennen werden auch online gestreamt. Neugierige und Adrenalin begeisterte Besucher können sich direkt vor Ort ans Steuer setzen und das eSports-Erlebnis selbst ausprobieren.

Polo Dome stellt den VW-Liebling ins Rampenlicht

Gemeinsam mit den polo.friends.germany stellt die Tuning World Bodensee 2019 das weltweit größte Indoor-Polotreffen auf die Beine. Egal ob Show & Shine, Ratte, Trailer Queen, Straßen- oder Viertelmeile Renner, aufgemotzter Daily, modifizierter Oldtimer, Bergcup oder Slalom – die gesamte Vielfalt der Polowelt entfaltet sich in der kompletten Halle A7.

Hier liegt Power auf der Lauer: Der European Tuning Showdown

Wenn sich 48 herausragende Showcars aus insgesamt 15 Ländern ein ultimatives Battle liefern, dann ist es wieder soweit: Einer der härtesten und renommiertesten „Show & Shine“-Wettbewerbe Europas findet wieder in Friedrichshafen statt, der European Tuning Showdown. Um den Pokal zu gewinnen, müssen die Elite-Tuner über mehrere Runden ihr Konzept, die Qualität, Kreativität und vor allem auch die handwerkliche Perfektion bis ins kleinste Detail vor einer Fachjury unter Beweis stellen. Während den spannenden Kopf-an-Kopf-Duellen, heizt DJ Shorty dem Publikum und den Teilnehmern musikalisch ein.

Action und Unterhaltung in der Performance und der Show Area

B4: European Tuning Showdown:

Gleich zwei Hotspots verspricht die Tuning World Bodensee denen, die auf der Suche nach Action und Unterhaltung sind: Während in der Performance Area im Freigelände West beim Burnout Roulette tolle Preise abgeräumt werden können, springen die Motorradfahrer bei der FMX-Show dank Rampe in ungeahnte Höhen. In der Show Area im Foyer Ost geht es nicht weniger spannend zu: Europas beste Lowrider treten bei der Lowrider Show gegeneinander an. US-Straßenkreuzer und Eurocars battlen bei ihrer Show um die Gunst des Publikums. 60 Sekunden hat jeder Lowrider Pilot Zeit mit Bunny Jump oder Flip Over die Massen zu begeistern. Auch die beliebten Walks der zwölf Miss Tuning Kandidatinnen sowie zahlreiche Autogrammstunden finden in der Show Area statt.

Denn nur eine kann Miss Tuning 2019 werden

B3: Sonax Show

Blitzlichtgewitter, Autogrammstunden und ein eigener Kalender – all das erwartet die neue Miss Tuning 2019. Doch damit ist nicht genug: Die Gewinnerin kommt auch unter die Haube. Solange sie in der Amtszeit ist, begleitet sie der getunte Nissan Micra als treuer Partner. Die aktuelle Titelträgerin Laura Fietzeck aus Saarlouis freut sich gemeinsam mit einer prominenten Jury die neuen Kandidatinnen bei herausfordernden Challenges kennenzulernen und am Messesonntag ihre Nachfolgerin zu krönen. Aus über 300 eingegangenen Bewerbungen werden zwölf Finalistinnen ausgewählt, für die sich nur noch eine Frage stellt: Wer kann den Titel „Miss Tuning 2019“ mit nach Hause nehmen?

Driften am Limit: Speed Drift Germany

Bei einem sind sich auf dem Static Display der Messe Friedrichshafen wohl alle einig: Wirklich gute Fahrer haben die Fliegen auf der Seitenscheibe. Denn hier werden spektakuläre Shows beim Speed Drift Germany präsentiert. Dabei ist Fahrzeugbeherrschung auf höchstem Niveau gefragt. Vor voll besetzen Publikumstribünen zeigen Europas beste Drifter ihr Können. Für Fanboys und -girls steht das Fahrerlager offen, um spannende Benzingespräche zu führen und sich Autogramme zu holen.

Hubraumstarke PS-Sonderschauen

tuning world bodensee
B1: Wagner Tuning, Ford Pick Up

Die Filme gehören zum absoluten Kult und die getunten Autos, insbesondere aus den ersten Teilen der Reihe, haben den Style einer ganzen Tuninggeneration geprägt. Höchste Zeit also, diesen Stilikonen eine Plattform im Scheinwerferlicht zu schaffen – beim The Fast and the Furious Walk of Fame. Auf der Tuning World Bodensee werden sechs der besten Film-Nachbauten aus ganz Europa zu sehen sein und das The Fast and the Furious Feeling erlebbar machen. „Klein aber OHO“, auf kaum ein Auto trifft das Sprichwort besser zu, als auf den Mini Cooper – die Sonderschau der Auto Bild Sportscars in Halle B1 zeigt einige der hochwertig getunten und PS-stärksten Flitzer Deutschlands. Mit ihrem großvolumigen Hubraum, kernigem BigBlock-Sound und einer ganz besonderen Formensprache verzaubern seit Jahrzehnten US-Boliden so manchen Autofan. In der US-Car-Sonderschau in Halle B3 werden zahlreiche Fahrzeuge im American-Style in Szene gesetzt.

Win Win Win – Awards und Wettbewerbe

tuning world bodensee
B1: Wagner Tuning, Porsche 911

In diesem Jahr startet für die Club und Private Car Area erstmalig der Tuning World Award. Bei diesem Wettbewerb prämiert eine fachkundige Jury rund um die anerkannte Szenekennerin Monika Martinek die TOP 100 Tuning-Fahrzeuge aller Marken der Club und Private Car Area der Tuning World Bodensee 2019. Hier kommt es auf ein stimmiges Gesamtkonzept, Kreativität und natürlich eine perfekte Umsetzung der Ideen an. Bei rund 600 angemeldeten Fahrzeugen wird das für die Jury keine leichte Entscheidung. Ebenfalls schwer wird die Entscheidung bei der Prämierung der besten Clubstände fallen. Auf 156 Clubständen haben die teilnehmenden Clubs die Gelegenheit sich und ihre Autos zu präsentieren. Die schönsten Standbauten werden prämiert und mit Clubpreisen belohnt.

VIP-Parking: Parken in der Hall of Fame

Dabei sein ist alles? Nicht, wenn man auch mittendrin sein kann. Mit dem VIP-Parking-Ticket können Tuning-Fans ihre Prachtexemplare auf dem Messegelände zur Schau stellen. Im Online-Vorverkauf auf der Website kann für 49 Euro ein Parkplatz in der Messehalle A2 reserviert werden. Im Preis inbegriffen ist der Eintritt für den Fahrer beziehungsweise die Fahrerin samt Begleitperson.

Abgefahren abgehen: Die After Show Party

Wer denkt nach Messeschluss um 18 Uhr sei Ende auf dem Gelände, ist auf dem Holzweg: Am Samstag, dem 4. Mai 2019, heizen DJ Shorty und DJ Lucky ab 21 Uhr das Foyer Ost nochmal richtig ein und es wird getanzt bis der Schweiß von der Decke tropft. Karten sind sowohl im Vorverkauf über die Homepage als auch direkt an der Abendkasse erhältlich.

Öffnungszeiten und Eintrittspreise

Das internationale Messe-Event für Auto-Tuning, Lifestyle und Club-Szene findet von Donnerstag, 3. Mai bis Sonntag, 5. Mai 2019 statt und ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Kostenfreies Parken auf den offiziellen Messeparkplätzen. Die Tageskarte kostet im Vorverkauf 12 Euro an der Tageskasse 15 Euro.

Weitere Informationen unter: www.tuningworldbodensee.de,
www.facebook.com/tuningworldbodensee,
www.instagram.com/tuningworld_bodensee und #tuningworldbodensee

European Tuning Showdown zur Tuning World Bodensee 2018

Eine limitierte Auswahl an spektakulären Show & Shine-Fahrzeugen versammelt die Tuning World Bodensee auch in diesem Jahr wieder beim European Tuning Showdown (ETS). „Die Qualität der Teilnehmer ist großartig. Die beim ETS ausgestellten Showcars zählen aktuell zu den besten Fahrzeugen in unserer Szene“, erklärt Organisator Sven Schulz. Mit seiner großen Bandbreite an Tuning-Stilrichtungen, Fahrzeugmarken und Fahrzeugmodellen der verschiedensten Automobil-Epochen zählt der Wettbewerb zu den populärsten Events in der Branche. Von getunten Oldtimern, über leistungsstarke Kleinwagen bis hin zum exklusiven Supersportwagen – vom 10. bis 13. Mai 2018 treten insgesamt 64 unterschiedliche Automobile im K.-o.-System in Halle B4 gegeneinander an.

Abwechslungsreiches Teilnehmerfeld

B5: European Tuning Showdown, VW Käfer

So bunt und abwechslungsreich die Showcars, so international ist das Teilnehmerfeld. Aus 14 Ländern reisen die Tuner mit ihren Fahrzeugen ans Schwäbische Meer, um auf der Tuning World Bodensee den Wettbewerb mit Preisen im Wert von über 10 000 Euro für sich zu entscheiden.

B5: European Tuning Showdown

„Es ist schon ein eindrucksvolles Bild so viele hochkarätige Showcars unter einem Dach versammelt zu sehen. Auch dieses Jahr haben wir unser bereits sehr hohes Niveau noch ein bisschen höher geschraubt“, fiebert Sven Schulz dem Event entgegen. „Eigentlich haben alle angemeldeten Fahrzeuge das Potenzial den Wettbewerb zu gewinnen. Das macht den Showdown für das Publikum und auch für uns so spannend.“ Ob „Camber“, „Fitment-Style“, „Hella Flush“, „JDM-Style“, „Race-Look“ „OEM+-Look“, „Stance“ oder „Slammed“ – beim European Tuning Showdown ist beim Styling alles erlaubt, was gefällt. Auch spielt es keine Rolle, ob es sich bei dem jeweiligen Basisfahrzeug, um ein aktuelles Modell aus der Kompaktklasse, einen Supersportwagen, Oldtimer, Youngtimer oder gar ein Kit-Car handelt.

Showcars aus aller Welt

Zu dem auf 64 Fahrzeuge limitierten Starterfeld zählt auch die Mini-Fahrerin Tamara Pauly, die mit ihrem Cooper S aus Luxemburg nach Friedrichshafen anreist und an ihrem Kleinwagen gleich mehrere Stilrichtungen mischte. Dass Sportwagen bestens als Show & Shine-Basisfahrzeug geeignet sind, beweist der Österreicher Simon Rohner mit seinem Audi R8.

Sein Mittelmotorsupersportler präsentiert sich auf den ersten Blick relativ seriennah, aber der Audi wurde mit zahlreichen Raffinessen veredelt. Ein weiteres Showcar mit Sportwagenwurzeln ist das in der Show & Shine-Szene bekannte BMW 1M Coupé von Markus Bleimbrunner aus Deutschland. Mit seinen zahlreichen Anlehnungen an den Motorsport könnte sein Coupé beinahe als Pacecar in einer Rennsportserie genutzt werden. Nicht nur auf Klassik-Messen ein gern gesehener Gast: der VW Bulli. Der Brite Simon Rooke tritt beim European Tuning Showdown mit seinem kultigen T2 an und polarisiert durch sein umfangreiches Tuning die Oldtimer-Freunde. Mit seinem perfekt in Szene gesetzten und technisch verfeinerten Lada 1200 L fährt der Finne Marko Tapaninen auf der Tuning World Bodensee mit einem echten Exoten vor.

Kopf-an-Kopf-Wettbewerb

European Tuning Showdown, Verleihung Award.

Der Reiz des European Tuning Showdowns ist neben dem abwechslungsreichen und internationalen Starterfeld mit Teilnehmern aus Belgien, Deutschland, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Kroatien, Luxemburg, Niederlande, Österreich, Polen, Schweden, Schweiz und Tschechien auch das Wettbewerbskonzept. Nach dem Zufallsprinzip treten die Showcars „Kopf an Kopf“ in vier Runden gegeneinander an und werden dabei von einer Fachjury auf ihre hochwertige Verarbeitung begutachtet und bewertet. Auch die Kreativität, die Art des Umbaus und die kompromisslose Durchführung fließen in Wertung mit ein. Meistens sind es dabei die kleinen Details, die ein Showcar so besonders machen.

Das internationale Messe-Event für Auto-Tuning, Lifestyle und Club-Szene findet von Donnerstag, 10. Mai bis Sonntag, 13. Mai 2018 statt und ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Kostenfreies Parken auf den offiziellen Messeparkplätzen. Die Tageskarte kostet 14 Euro, ermäßigt und im Vorverkauf 12 Euro. Weitere Informationen unter: www.tuningworldbodensee.de www.facebook.com/tuningworldbodensee und www.instagram.com/tuningworld_bodensee

Miss Tuning 2017: Vanessa Schmitt bekommt die Tuning-Krone!

Der Wettbewerb um den Titel Miss Tuning 2017 ist entschieden. Vanessa Schmitt aus Bruchsal holt sich im Finale am 1. Mai die Krone. Die 21-jährige Gewinnerin konnte sich nach vier aufregendenMessetagen gegen ihre elf Konkurrentinnen durchsetzen. Ihr steht ein spannendes Jetset-Jahr mit vielen VIP-Events bevor. Das Highlight: Die Produktion des Miss Tuning Kalenders 2018. Die Bruchsalerin darf während ihrer Amtszeit Gas geben, denn sie kann einen getunten Nissan Micra ein Jahr lang ihr Eigen nennen.

Miss Tuning gewinnt Nissan Micra

Miss Tuning 2017 Vanessa Schmitt

„Mit dem Sieg hätte ich nicht gerechnet, ich hatte eine andere Favoritin. Als die Siegernummer verkündet wurde, konnte ich es kaum glauben. Ich zittere noch am ganzen Körper“, erzählt die frischgebackene Titelgewinnerin mit Freudentränen in den Augen. Die Auszubildende Erzieherin verbringt ihre Freizeit gerne mit Sport und Motocross. Während ihrer Amtszeit freut sich die neue Miss Tuning besonders auf den Gewinn des Nissan Micra. Höhepunkt des viertägigen Tuning-Events war für Vanessa der Zusammenhalt zwischen den Finalistinnen und die Unterstützung von Model Coach Luca.

Repräsentantin der Tuning-Szene und Tuning World Bodensee

Die neue Schrauberkönigin erwartet nun ein Leben im Rampenlicht. Sie repräsentiert ein Jahr lang die Tuning World Bodensee. Neben dem Kalendershooting mit Star- und Playboy-Fotograf Andreas Reiter im romantischen Pescara (Italien), wird die Siegerin an der Joker Trophy, einem Roadtrip quer durch die Metropolen Europas, teilnehmen. Autogramm-Sessions, Fotoshootings und Besuche von Motorsportevents stehen zudem auf dem Programm. Auch die Zweitplatzierte Viktoria Fischer (23, aus Schwabmünchen) und die Drittplatzierte Kerstin Sturm (26, aus Leiblfing) gehen nicht leer aus. Sie erhalten ein Taschengeld für den nächsten Shoppingtrip.

Rauh-Welt-Begriff live auf der Tuning World Bodensee 2017

Rauh-Welt-Begriff live auf der Tuning World Bodensee

Wie kaum ein anderer Tuner polarisiert Akira Nakai mit seinen Umbauten die Porsche-Welt. Erstmals zeigt er sein Können live auf einer Messe bei der Aktion „Rauh-Welt Begriff goes Tuning World Bodensee“, kurz „RWB goes TWB“. Vom 28. April bis 1. Mai 2017 gastiert der japanische Star-Tuner in Friedrichshafen und wird live vor Publikum einen klassischen Porsche 993 C4 Schalter für PS-Profi Sidney Hoffmann umbauen. Das Auto wird mehr als nur ein Einzelstück werden, da Akira Nakai als Tuningmeister und Autokünstler den Stil der Tuning-Spielart „Rauh-Welt Begriff“ erfunden sowie geprägt hat und automobile Kunst- und Meisterwerke kreiert.

Für Fans des gepflegten Breitbaus

In den letzten Jahren ist in der internationalen Tuningszene ein Hype um sogenannte Bolt-On-Verbreiterungen entstanden. Dabei handelt es sich im Grunde um Extra-Kotflügel, die an die Radhäuser angeschraubt werden. Einige Automobil-Liebhaber können sich damit nicht anfreunden, während „Breitbau-Fans“ den Style fast mit dem Lifestyle-Gefühl der Punk-Musik gleichsetzen. Einer der bekanntesten Hauptakteure dieser Spielart des Tunings ist der Japaner Akira Nakai. Seit über 20 Jahren reist er mit seinem Werkzeugkoffer um den Globus, um ausschließlich luftgekühlten Porsche-Klassikern seinen ganz exklusiven „Rauh-Welt Begriff-Look“ zu verleihen.

RWB goes TWB

„Wir freuen uns mit Akira Nakai einen Künstler und gefeierten Star der Szene auf der Messe begrüßen zu dürfen und mit ihm und Sidney Hoffmann die Aktion ‚RWB goes TWB‘ umsetzen zu können“, erklärt Messechef Klaus Wellmann. Projektleiter Dirk Kreidenweiß ergänzt: „Zwar gefallen nicht allen die ‚Rauh-Welt Begriff‘-Umbauten an älteren, luftgekühlten Porsche-Modellen, wer sich dagegen einmal näher mit diesem Tuning-Trend befasst, die unzähligen YouTube-Videos des Umbaus verfolgt und sieht, wie akkurat Akira Nakai nur mit seinem Augenmaß und kleinen Hilfsmitteln die Karosserie eines Porsche bearbeitet, wird feststellen, dass der Japaner ein Künstler und eine Koryphäe seines Fachs ist.“

Live und direkt in Halle B4 wird der Japaner auf der Tuning World Bodensee vor Messepublikum einen klassischen Porsche 993 C4 in ein automobiles Kunstwerk verwandeln. Der Porsche, der in Friedrichshafen umgebaut wird, gehört dem bekannten TV-Moderator und Tuning-Botschafter Sidney Hoffmann: „Das Besondere ist einfach, dass es sich bei „Rauh-Welt Begriff“ um einen globalen Porsche-Lifestyle handelt, an dem nicht jeder leicht teilhaben kann“, erklärt Sidney. „Ich verfolge diesen Lifestyle schon mehrere Jahre und es hat bei mir erst vor zwei, drei Jahren geklappt, dass ich Nakai San persönlich kennenlernen konnte und ein Teil der „Rauh-Welt Begriff-Community“ geworden bin.“

„Rauh-Welt Begriff“-Bausatz zeugt von Individualität und Exklusivität

Um überhaupt einen RWB Porsche fahren zu können, braucht es nicht nur das nötige Kleingeld. Es muss eine gewisse Sympathie zwischen dem japanischen Porsche-Tuner und seinen potenziellen Kunden herrschen. Schließlich wird man mit dem Kauf eines „Rauh-Welt Begriff“-Bausatzes auch Mitglied in einem internationalen Kreis von RWB-Porsche-Liebhabern. Erst wenn nach mehreren Gesprächen der Funke zwischen Akira Nakai und dem potenziellen Kunden überspringt, fertigt der Japaner den Aerodynamikbausatz und schickt ihn aus dem japanischen Chiba per Luftfracht an den Kunden. Nachdem die Karosserieteile für die Montage vorbereitet sind, fliegt der Tuning-Meister selbst ein und beginnt sein Werk. „Wie er das innerhalb von drei Tagen macht, muss man einfach gesehen haben“, so Sidney Hoffmann. „Ich war selbst schon bei mehreren Umbauten dabei und freue mich, dass auf der Tuning World Bodensee mein zweiter RWB-Porsche das Licht der Welt erblickt.“

Das internationale Messe-Event für Auto-Tuning, Lifestyle und Club-Szene findet von Freitag, 28. April bis Montag, 1. Mai 2017 statt und ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Kostenfreies Parken auf den offiziellen Messeparkplätzen. Die Tageskarte kostet 14 Euro, ermäßigt und im Vorverkauf 12 Euro. Weitere Informationen unter: www.tuningworld.de.