A4 Limo Typ B5 - 1,8l Turbo oder 2,8l-V6?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    ACHTUNG: Das Forum wegen zu vieler SPAM-Einträge und zu hohem Pflegeaufwand auf unbestimmte Zeit deaktiviert. Das Schreiben von neuen Beiträgen oder Antworten ist daher nicht möglich. Die Bewertungsfunktionen der Fahrzeuge (Voting / Car-Battles) können aber weiterhin genutzt werden.

    • A4 Limo Typ B5 - 1,8l Turbo oder 2,8l-V6?

      hey Leute!
      habe mir schon oft schön gemachte a4 limos angeschaut, nun überlege ich mir den kauf einer solchen (typ b5). bin mich nun genauer am umschauen: eins bin ich mir sicher: entweder 1,8 T oder 2,8 V6 (der mit 196ps).
      welchen motor würden ihr mir empfehlen?
      bessere laufleistung, welcher hat mehr Potenzial im blick auf leistungsteigerung?
      einfach nur eure erfahrung oder empfehlung?

      mfg prankster
    • Mehr Potenzial hat der 1.8T außerdem ist er i. d. R. etwas sparsamer und hat mit dem richtigen Setting einen besseren Durchzug. Auf der Autobahn finde ich den 2.8er souveräner außerdem ist V6 fahren sowieso was ganz anderes.

      Deshalb ist es eigentlich mehr ne stilistische Frage Leistung haben beide eigentlich genug. Wenn dus aber rein ökonomisch und vom Preis /Leistungsverhältnis betrachten möchtest nimm den 1.8T.
    • ich hatte den (facelift)b5 2,4.also wie schon A4iero schon sagte v6 ist schon was anderes. hab jetzt auch n 1.8t mit 190ps(chip), aber von der laufruhe alleine ganz andere welten. bloß wenn ne reparatur an nem v6 kommt das haut rein.
      dazu kommt das der 2.8 super plus braucht. der 2,4 aber nur super.
      wenn das geld hast dann n v6. aber wie gesagt wenn du da mal was dran hast, ohje.
      meiner hatte auf beiden seiten die nockenwellendichtungen undicht. wenn du das machen lässt kostet das ungefähr 900€ direkt mit zahnriehmen dabei biste schon bei ca. 1600€. laut vertragswerkstatt. und das ist ne schweine arbeit das alles abzubauen.
      gruß peace
    • A4iero wrote:

      Mehr Potenzial hat der 1.8T außerdem ist er i. d. R. etwas sparsamer und hat mit dem richtigen Setting einen besseren Durchzug. Auf der Autobahn finde ich den 2.8er souveräner außerdem ist V6 fahren sowieso was ganz anderes.

      Deshalb ist es eigentlich mehr ne stilistische Frage Leistung haben beide eigentlich genug. Wenn dus aber rein ökonomisch und vom Preis /Leistungsverhältnis betrachten möchtest nimm den 1.8T.


      dem muß ich mich anschließen ich habe jetzt schon beide motoren besessen und ich fand die power des v6 motors einfach geil auch der klang den man aus dem auto bekommt ist bei einem 1,8l T nicht machbar, des weiteren merkt man an keinem berg einen lestungsverlust da die 2,8 liter richrig schön und ohne ein loch schieben jedoch kann man sehr oft bei sportlicher fahrweise der tankanzeige zuschauen wie sie fällt und auch ein durchschnitsverbrauch von 18 liter ist locker machbar. soviel mal zum 2,8 liter v6 wenn die die unterhaltskosten sorgen machen laß das auto mit dem 2,8 liter motor.
      der 1,8l t macht mir momentan sehr viel spaß da er unten raus noch von werk aus etwas träge ist macht jedoch eine kleine leistungsspritze sinn. sind bei diesem motor einmal die pferde los gelassen geht da richtig was voran und auch mit leistungssteigernden maßnahmen fährst du hier besser und oft auch günstiger.steuerlich sparst du dir hier schon alleine 300euro jährlich!!!! der nachteil ist für mich das brachiale gröhlen der V6 motors was mir tag für tag spaß gemacht hat!!
    • ich liebe mein 2,8l und den klang dazu. kann man auch nur mit super fahren und nicht mit super plus. blödsinn. und 18 liter ist auch falsch. da brauche ich so um die 11-13 und 206 euro steuern und keine 300!!! und versicherung mit teil und vollkasko 90 euro im monat bei 60%
    • also ich habe den 1,8T im `00er B5...
      Ich kann den nur empfehlen...
      Macht freude beim fahren... :)
      und bei ruhigeren Tagen auch wohl verbrauchsarm zu fahren... ;)
      kla ist n v6 auch was schönes...
      aber um leistungstechnisch was zu machen hat der 1,8 klare vorteile...
      man bekommt durch wenig aufwand guten zuwachs...
      habe bei meinem den ladedruck angehoben, die kennfelder angepasst und den Ladekühler vom 2,5 TDI eingebaut für bessere Kühlung...
      durch n bissel abstimmen aufer rolle macht der 206 PS... wenig aufwand für 56 PS zuwachs... und da geht halt noch einiges mehr...
      immer nur ne kosten frage... ;)
    • Ohje, Sauger vs. Turbo. Für manche ne Glaubensfrage. Ein Turbomotor ist schnell gechippt ;) Manche schwören auf Turbos, manche auf Sauger (v.a. wegen Sound tendieren manche eher zum Sauger).
      Den 2.8er kenn ich jetzt persönlich zwar nicht, aber meiner Meinung nach ist das Turbokonzept das bessere: Schnell die Leistungsreserven erschließen durch Chiptuning, sparsamer wenn man ordentlich fährt, Leistung auch schon weiter unten im Drehzahlband vorhanden und breites Drehmomentband (und jetzt kommt mir nicht mit Turboloch ;) ). Und hey, Audi hat in der Gruppe B mit nem Turbo die anderen Teams in Angst und Schrecken versetzt ;) Der 1.8T ist insgesamt ein recht stabiler Motor. Wenn du wirklich unentschlossen bist wird das wohl am besten durch eine Probefahrt zu klären sein.
      Co-Mod im Forum Audi